Blutwurz / Tormentill

 

Allgemeines

Potentilla erecta ist auch bekannt als aufrechtes Fingerkraut, Tormentill, Natterwurz, Rotwurz oder Siebenfinger und wird als heimische Heilpflanze immer beliebter. Sie ist gut geeignet für Spülungen bei Entzündungen im Mund- und Rachenraum und Zahnfleischbeschwerden. Auch bei Darmbeschwerden wie Reizdarm kann Blutwurz verwndet werden. Im Bayrischen Wald ist der Blutwurzschnaps ein beliebter Verdauungsförderer. Äusserlich dient eine Lotion der Blutstillung von Hautwunden und schützt verletzte oder verbrannte Hautbereiche. Warnung: Innerlich nicth länger als 3–4 Wochen anwenden.

Die Blutwurz ist genügsam und beöntigt kaum Pflege. Sie erträgt sowohl Sonne als auch leichten Schatten, Trockenheit und Nährstoffknappheit.

Verwendbare Pflanzenteile

Sprossteile, Wurzeln

Kulturhinweise

Piktogramm Standort Standort sonnig
Piktogramm Insektenfreundlich Insektenfreundlich ja
Piktogramm Wuchshöhe Wuchshöhe / Wuchsform niederliegend, bis zu 10 cm hoch mit gelben Blüten
Piktogramm Lebensdauer Lebensdauer mehrjährig
Piktogramm Winterhärte Winterhart ja

Verwendung

Tee / Aufguss

zum Grundrezept

als Gurgelmittel oder zum trinken

Creme zum Grundrezept
Rutishauser AG
Blumen.Pflanzen.Kulturen.
Unterdorf 6
CH-9523 Züberwangen
071 555 33 00
info@rutishauserag.ch
www.rutishauserag.ch