Ginkgo - Ginkgo biloba

 

Allgemeines

In der chinesischen Kräutermedizin wurde Ginkgo seit dem Altertum zur Behandlung einer Vielzahl von Krankheiten eingesetzt, vor allem bei Kreislaufproblemen und Gedächtnisschwund. Ginkgo regt durch seine durchblutungsfördernde Wirkung den Kreislauf an und kann damit degenerativen Gehirnerkrankungen vorbeugen. Ginkgo-Tinktur können Sie aus den jungen Blättern des Baumes selbst herstellen. Neben der inneren Anwendung gegen die oben genannten Symptome kann die verdünnte Tinktur auch direkt auf die Haut auftragen werden, wo sie ihre verjüngende und belebende Wirkung entfalten kann.
WICHTIG: Von einer Verwendung als Tee wird allerdings abgeraten. Fragen Sie Ihren Phytotherapeuten oder Arzt.

Verwendbare Pflanzenteile

Blätter, Samen

Verwendung 

Tinktur unterstützt bei schwachem Kreislauf - 3 x täglich 1 TL auf 1 Glas Wasser verdünnen*
- zum Grundrezept
Creme wird angewendet bei Sonnenbrand und Krampfadern, fördert die Elastizität der Haut
- zum Grundrezept


*WICHTIG: Fragen Sie bezüglich genauer Dosierung Ihren Phytotherapeuten oder Apotheker.

 

Kulturhinweise

Piktogramm Standort Standort sonnig
Piktogramm Wasserbedarf Wasserbedarf mässig
Piktogramm Wuchshöhe Wuchshöhe / Wuchsform bis 30 m hoch
Piktogramm Lebensdauer Lebensdauer mehrjährig
Piktogramm Winterhärte Winterhart ja, bei Kultur im Kübel an geschütztem Ort ohne direkte Sonneneinstrahlung überwintern
Rutishauser AG
Blumen.Pflanzen.Kulturen.
Unterdorf 6
CH-9523 Züberwangen
071 555 33 00
info@rutishauserag.ch
www.rutishauserag.ch